Projekte Schweiz 2016 – Heute

21. September 2020, Das Everyday, just a smile shirt

One Shirt – one smile
Das Everyday, just a smile T-Shirt ist jetzt für dich erhältlich.
Aus Fair Wear/Organic mit Siebdruck in Grössen XS bis XL für CHF 40.- (inkl. Porto oder Abholung)
Der Erlös fliesst vollumfänglich in direkte Hilfe für geflüchtete Menschen auf den griechischen Inseln.
Bestellung via DM/E-Mail und Überweisung auf folgendes Konto mit Betreff „T-Shirt Ejas“
Spendekonto:
Everyday, just a smile
3013 Bern
Konto 15-159-6
IBAN CH07 0900 0000 1500 0159 6
BIC POFICHBEXXX
Oder per WhatsAPP/TWINT
auf ‪0797125590‬ (name Padson)
In Zusammenarbeit mit Sändu, STAYREAL (Siebdruck) und Patrick Buschor (Design), Everyday, just a smile / many thanks!
Jeder Mensch hat es verdient mindestens einmal im Tag zu lachen
Info@everydayjustasmile.com

20. Juni 2020, Weltflüchtlingstag

Über 80 Millionen Menschen sind auf der Flucht. Zum Weltflüchtlingstag wünschen wir uns….
Chrigu
„Zur Flucht aus dem eigenen Land gezwungen, gestrandet in menschenunwürdigen Zuständen ohne Perspektive. Niemand nimmt so etwas freiwillig auf sich. Aber leider ist es die traurige Realität von Millionen von Menschen. Mehr denn je zählt jede Stimme und jede Tat um die Situation dieser Menschen zu verbessern und eine langfristige und menschenwürdige Lösung zu finden.“
Lex
“Kein Mensch flieht freiwillig. Solange die Fluchtursachen bestehen bleiben, müssen wir doch wenigstens alles daran setzen menschenwürdige Lösungen für die Betroffenen zu finden.”
Fäbu
„Die aktuellen Herausforderungen sind nur gemeinsam zu bewältigen. Niemand kann die momentanen Krisen alleine und isoliert bestehen, daher sind Solidarität und Zusammenhalt so wichtig wie noch nie.“
Eva
„Es isch nid säubschtverständläch, dass ig mi frei cha bewege u dass i kei Angscht muess ha bi Polizei- und Gränzkontrolle. Mängisch vergisse ig, was für nes Privileg dass es isch, in Freiheit und in Sicherheit z läbä.
Hüt, am 20. juni zie ig mi Huet vor em Muet und dr Widerstandsfähigkeit vo Mönschä uf dr Flucht.
Freiheit u Sicherheit si nid säubschtverständlich!“
Jemima
„Noch ist es ein Traum: Eine Welt ohne Flucht.
Für die Kinder unserer Zukunft, für uns alle wünsche ich mir Taten, diesen Traum Wirklichkeit werden zu lassen: Miteinander – füreinander!“
Simu
„Humanitäre Hilfe vor Ort und“politische Lösungen“ alleine reichen nicht aus um Gewalt, Diskriminierung, Armut und alle anderen erschreckenden Fluchtursachen zu beseitigen.
Wir als Gesellschaft tragen die Verantwortung für das Ganze. Der Weg für ein friedliches Miteinander führt über die Menschlichkeit, bei der jeder helfen kann.“
Bushi
„Schutzsuchenden die Hilfe zu verweigern ist unmenschlich. Wir alle sind verantwortlich uns um die Menschen an «unserer» Grenze zu kümmern. Lass uns hinsehen und menschlich sein!“
Räfu
„Verzeu üs di Gschicht vom Hass wo Mönscheläbä nimmt. Schrei nach dr Liebe, bis dr Blind di gseht u jede toub vo dir ghört. Di chönnt o ig si. Mini Heimat söu o dini si!“
-one love, one humanity-
Max
„Nun sind die Grenzen wieder offen! Aber leider nicht für Alle. Flüchtlinge sitzen weiterhin unter unmenschlichen Bedingungen an den grenzen fest, während wir uns wieder auf Strandferien freuen können.“ -no borders no nations-
Everyday, just a smile

14. Mai 2020, Petition „Evaquieren Jetzt!“

Mit der europäischen Geflüchteten Politik inklusive der Schweiz sind wir nicht einverstanden. Wir sind traurig und auch wütend, wie Menschen, die ihr Hab und Gut wegen Krieg, Hunger oder Vertreibung zurücklassen mussten, an den europäischen Grenzen behandelt werden.
Eingepfercht in unwürdigen und viel zu kleinen Camps und unter unmenschlichen Bedingungen.
Liebe Schweiz, es ist Zeit diesen Menschen ein Leben in Aussicht zu stellen!
Wir unterstützen die Petition von evakuieren Jetzt!
Jetzt Petition unterzeichnen auf

25. Oktober 2019, Yoga für geflüchtete Frauen

Gemeinsam mit KUNE. Jeden Donnerstag Yoga für Asylsuchende Frauen in der Schweiz.

73103823_2268126193299060_8304224777535488000_n

3. September 2019, Sonnenhaus Ziegler

Bald werden die Tage wieder kälter und wir müssen uns wieder wärmer anziehen. Damit auch die Menschen auf der Flucht oder auf den Strassen nicht kalt haben, könnte vielleicht genau deinen Pullover, Jacke, Hose oder Schuhe helfen.
Saubere und gut erhaltene Kleider kannst du jeden Samstag, von 13.00 – 16.00 Uhr, im Sonnenhaus Ziegler abgeben und wir verteilen diese anschliessend den Menschen in Not.
Danke für deine Mithilfe!

August / September 2016, Fussball Training mit Jugendlichen Eritreer

Fussball verbindet. Raphael von Everyday, just a smile leitet einmal in der Woche ein Fussball Training mit Jugendlichen aus Eritrea. Die Jugendlichen sind seit ca. 1-2 Jahren in der Schweiz und zwischen 15 und 17 Jahre jung. Das Training findet in der Stadt Bern statt.

„Es ist erstaunlich wie gut die Meisten schon Deutsch verstehen und sprechen. Einige von Ihnen bewohnen eine eigene Wohnung und alle gehen jeden Tag in den Deutsch Unterricht. Fussball lässt Ihre Gedanken für eine kurze Zeit verschwinden, deshalb ist auch der Einsatz in jedem Training sehr gross. Das gemeinsame Zusammen sein, so wie die Freude zum Sport und die damit verbundene Aktivität ist eine gute Kombination um den Alltag hinter sich zu lassen.“